Inhalt

Feststellungs-, Trainings- und Erprobungscenter (FTEC)

Das Feststellungs-, Trainings- und Erprobungscenter (FTEC) ist ein Angebot für junge Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen und eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle suchen.

Im Rahmen des Feststellungs- Trainings- und Erprobungscenters
• wird mit Hilfe von Eignungsfeststellungen ein Fähigkeitenprofil erstellt,
• erhalten die Teilnehmer einen Einblick in verschiedene Berufsfelder,
• findet eine fachpraktische und fachtheoretische Qualifizierung statt,
• absolvieren die Teilnehmer ein betriebliches Praktikum,
• erhalten die Teilnehmer Bewerbungstraining, Medientraining und Methodentraining,
• werden in Zusammenarbeit mit einem Jobcoach Zulunftsperspektiven und berufliche Ziele entwickelt,
• erfolgt eine sozialpädagogische Begleitung
• erfolgt eine regelmäßige Stellenrecherche in verschiedenen Medien (Print, Web)
• nehmen die Teilnehmer ggf. an Qualifizierungsbausteinen teil.

In FTEC soll die berufliche Eignung in verschiedenen Berufsfeldern festgestellt, trainiert und erprobt werden.

Ausgewählte Berufsfelder der FTEC sind:
  • Holz
  • Handel und Lager
  • Hotel und Gastronomie
  • Metall
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Büro und Verwaltung
  • Farbe

 

In ausgesuchten Kooperationsunternehmen der Region bieten wir Ihnen eine betriebliche Kenntnisvermittlung und ggf. eine betriebliche Erprobung in den Bereichen:

  • Holz; Bau; Garten- und Landschaftsbau
  • Farbe/Trockenbau
  • Empfang; Küche; Service; Pflege
  • Verkauf/Lager
  • Kaufmännischer Bereich
  • Metall/Sanitär- und Heizungstechnik
  • Elektro
Dauer/ Zordnung Berufsfelder
  • Der Maßnahmebeginn ist der 04.05.2018 mit laufendem Einstieg
  • Die individuelle Zuweisungsdauer kann bis zum 20 Wochen betragen
  • Die Maßnahme wird in Vollzeit- und Teilzeitform angeboten
    (Vollzeit: 39 Std. /Woche; Teilzeit: mind. 15 Std./ Woche
  • Für die betriebliche Kenntnisvermittlung/Erprobung werden die Arbeitszeiten mit dem Betrieb abgestimmt (max. 39 Stunden in Vollzeit)

Die Qualifizierungs- und Beratungseinheiten folgen von Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Ziel

Verbesserung der Eingliederungschancen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt durch ein qualifiziertes und auf Ihren individuellen Förderbedarf abgestimmtes, betriebliches Kenntnisvermittlungs- und Trainingsprogramm.

Teilnahmevoraussetzungen/ Kosten

Teilnehmen können alle arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahre, die nach dem SGB II gefördert werden.

Maßnahmeorte/ Ansprechpartner

Werkstatt im Kreis Unna GmbH
Viktoriastr. 17, 59425 Unna

Frau Markgraf
0170 45 26 723

Frau Pahl
02303 25413-983

Herr Maise
02303 25413-987