Inhalt

-Ausbildung in 5 Tagen -

Wer einen Kraftfahrzeug-Führerschein besitzt, ist noch nicht dazu befähigt, einen Gabelstapler zu führen. Mit dem Gabelstapler Lasten heben und senken, Güter ein- und auslagern, auf Laderampen rangieren, zwischen Stapeln und Regalen zu fahren will gelernt sein. Über 1.500 Arbeitsunfälle und 2% aller tödlichen Betriebsunfälle werden jährlich durch fehlerhafte Benutzung von Flurförderzeugen verursacht. Gemäß § 7 der Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften DGUV Vorschrift 68 (ehemals BGV D27) „Flurförderzeuge“ dürfen nur Personen mit der Bedienung solcher Geräte beauftragt werden, wenn diese 18 Jahre alt sind, für diese Tätigkeit geeignet und praktisch sowie theoretisch ausgebildet sind. Ihre Befähigung muss im Rahmen einer Prüfung nachgewiesen werden. Jeder Betrieb, der Flurförderzeuge betreibt, muss über entsprechend ausgebildete und geprüfte Fahrer verfügen.


Mit dem Erwerb des Gabelstaplerscheins erwerben Sie zusätzliche Kompetenzen und erweitern Ihre Chance auf eine Beschäftigungsmöglichkeit in der Logistikbranche. In einer 5-tägigen Ausbildungszeit vermitteln wir die vorgeschriebenen, sicherheitsrelevanten Inhalte zum Führen von Gabelstaplern sowie eine ausreichende Fahrpraxis.

Inhalte

Die theoretische und praktische Qualifizierung erfolgt auf der Grundlage der Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften DGUV Vorschrift 68 (ehemals BGV D27) und DGUV Grundsatz 308-001 (ehemals BGG 925) und umfasst folgende Lernbereiche:

  • Vorteile der Ausbildung
  • Rechtliche Grundlagen
  • regelmäßige Prüfungen
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Allgemeiner Betrieb/Antriebsarten
  • Standsicherheit/Umgang mit Last
  • Verkehrsregeln/Verkehrswege
  • Sondereinsätze
  • Einweisung/tägliche Einsatzprüfung am Gabelstapler
  • Standsicherheit, Gewichtsverteilung, zulässige Lasten, Lastdiagramme, Hinweise auf Gefahrstellen
  • Praktische Fahr- und Stapelübungen
  • Bestimmungen beim Abstellen und Verlassen eines Gabelstaplers
  • Theoretische und praktische Prüfung nach DGUV Vorschrift 68 (ehemals BGV D27) und DGUV Grundsatz 308-001 (ehemals BGG 925)

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung für das Führen von Flurförderzeugen, Gesundheitsprüfung (G25 wird im Rahmen des Projektes angeboten)
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Leseverständnis)

Abschluss

Personenbezogener Fahrausweis für Flurförderzeuge nach theoretischer und praktischer Prüfung. 

Dauer/Qualifizierungsstunden

Die 5-tägige Ausbildung umfasst:
16 Unterrichtseinheiten theoretische Ausbildung
24 Zeitstunden praktische Ausbildung

Gesamtstunden 40

Die Maßnahme wird in Vollzeit angeboten.
Die tägliche Unterrichtszeit: 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

Termine

regelmäßig einmal im Monat

Ort

Werkstatt im Kreis Unna GmbH
Bildungszentrum für Lagerlogistik
Viktoriastr. 17
59423 Unna

Die Schulungsstätte liegt zentral und ist vom Bahnhof/Busbahnhof aus in 10 Minuten Fußweg zu erreichen.

Förderung der Maßnahmekosten

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Förderung der Maßnahmekosten, der Fahrtkosten, Fachliteratur, Arbeitskleidung und Gesundheitsprüfung durch die Agentur für Arbeit grundsätzlich möglich. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Ansprechpartner der Agentur für Arbeit, ob Sie einen Aktivierungsgutschein erhalten können. Mit der Vorlage des Aktivierungssgutscheines melden Sie sich zur Teilnahme an, und wir schließen einen Teilnahmevertrag.


Die notwendige Fachliteratur und Arbeitskleidung stellt der Bildungsträger zur Verfügung.


Vorgesehene Teilnehmerzahl: max. 12

 

Sie haben Fragen?
Sie wollen Ihren Aktivierungsgutschein einlösen?
Rufen Sie uns an!
Wir vereinbaren einen Termin und beraten Sie gern.

Ansprechpartner für das Projekt:

Bildungszentrum für Lagerlogistik
Viktoriastr. 17, 59425 Unna
Herr Schüpphaus,  Tel. 02303 25413-51 und Frau Wendel, Tel. 02303 25413-59